Der AFET ist der Bundesverband der Erziehungshilfe für freie und öffentliche Träger und versteht sich als Plattform für den Qualitätsdialog zwischen den Kinder- und Jugendhilfeakteuren und den Hilfeadressat*innen. Er kooperiert fachübergreifend und interdisziplinär mit gesundheits-, familien- und rechtspolitischen Expert*innen.

Informationen zum Corona-Virus und den Auswirkungen auf die Kinder- und Jugendhilfe

Aktuelles aus dem AFET

Aktuelles aus der Republik

Publikationen

Dialog Erziehungshilfe 2022-1

Der Dialog Erziehungshilfe befasst sich im Schwerpunkt diesmal mit den Auswirkungen der Coronapandemie auf die Kinder- und Jugendhilfe. Vor allem junge Menschen kommen in Beiträgen und Stellungnahmen zu Wort. Sie finden aber auch Beiträge zur Alltagsunterstützung für Kinder psychisch kranker Eltern oder zur Entwicklung von Konzepten. Eine Vielzahl von Kurzinformationen und Meldungen (etwa zum Ukrainekrieg) und einige Rezensionen vervollständigen die Ausgabe der Zeitschrift. Wie gewohnt finden Sie auch Informationen aus dem AFET.

Printversion 9,50 € zzgl. Porto

PDF-Version 9,50 €

Dialog Erziehungshilfe 2021-4

In der aktuellen Dialog Erziehungshilfe-Ausgabe 4-2021 finden Sie zwei Beiträge, die sich mit der inklusiven Ausrichtung des SGB VIII befassen (Inklusive Jugendhilfeplanung; Inklusive Bedarfsermittlung). Beispiele zur Kooperation JH-KJP und zur Jungenarbeit geben Einblick in die JH-Praxis. Zudem finden Sie in diesem Heft den 2. Teil des Beitrages zum „Verhandeln in der Sozialen Arbeit“ sowie diverse Kurzinformationen, Verlautbarungen, Buchhinweise und zwei Rezensionen. Der Fachartikel „Verhandeln in der Sozialen Arbeit“ (Teil 1 und 2 mit weiteren Ergänzungen), erstellt von Professoren Schäfer und Fengler, ist kostenlos downloadbar.

Printversion 9,50 € zzgl. Porto

PDF-Version 9,50 €

Mitgliedschaft