Aktuelle Themen

Claudia Langholz zur AFET-Vorsitzenden gewählt

Am 01.10. wählten die AFET-Mitglieder Claudia Langholz zur AFET-Vorsitzenden.
In ihrer Rede betonte sie die zentralen Herausforderungen der Kinder- und Jugendhilfe, die in der Ausgestaltung des inklusiven Kinder- und Jugendhilferechts liegen. Zu den weiteren Aufgaben gehören für sie, Kinder psychisch- und suchterkrankter Eltern besser
zu unterstützen, die Kinder-Grundrechte weiter zu stärken und den Fachkräftemangel zu bewältigen. Claudia Langholz gehört seit 2014 dem geschäftsführenden Vorstand des AFET an. Sie ist hauptberuflich Mitglied der Geschäftsführung der Norddeutschen Diakonie.

In den geschäftsführenden Vorstand wählte Mitgliederversammlung, neben Claudia Langholz, Tilman Fuchs ( Kreis Steinfurt, Dezernat II für Schule, Kultur, Sport, Jugend, Soziales), Claudia Porr (Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz) und Claudia Völcker (Diakonissen Speyer).

Der AFET verabschiedet Rainer Kröger in den Ruhestand

Der Gesamtvorstand und die Mitgliederversammlung des AFET haben am 01. Oktober 2020
Rainer Kröger, Vorsitzender des AFET seit 2000, in den Ruhestand verabschiedet. Die Feier verlief unter dem Motto des Perspektivwechsels. Die Laudatio wurde von Prof. Dr. Christian Schrapper gehalten, der als langjähriger Weggefährte und Experte der Kinder- und Jugendhilfe die Fähigkeit von Herrn Kröger zum Perspektivwechsel ebenfalls in den Mittelpunkt seiner Würdigung stellte.

Die Worte von Kurt Marti_ „Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge“_ begleiteten Rainer Kröger nicht nur während seines Arbeitslebens, sondern schwangen während des gesamten Abends mit.