DJHT-Veranstaltungsangebote des AFET

Der diesjährige Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Veranstaltungen werden aber digital angeboten. Der AFET hat folgende drei Veranstaltungen angemeldet und freut sich auf Ihre Teilnahme.

Unterbringung U6Jähriger - Herausforderungen gestalten im Dialog zwischen öffentlichen und freien Trägern

Dienstag, 18.05.2021, 14:00 -15:30 Uhr
Claudia Langholz, AFET-Vorsitzende, Geschäftsführung Kinder- und Jugendhilfe, Kindertagesstätten und Sozialpsychiatrie Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie mbH Rendsburg
Stephan Siebenkotten-Dalhoff, Jugendamt Düsseldorf, Abteilungsleiter Soziale Dienste
Stefanie Albus, Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft AG 8 Soziale Arbeit

Schulbegleitung und die Ausgestaltung schulischer Teilhabe

Mittwoch 19.05.2021, 15:45 -17:15 Uhr
„Schulbegleitung und die Ausgestaltung schulischer Teilhabe in gemeinsamer Verantwortung von Schule, Jugend- und Eingliederungshilfe“ Eva Dittmann, ism gGmbH Main
Kommentierung und Diskurs der Projektergebnisse:
Politische Perspektive: Dorith Stenke, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein
Perspektive Jugendamt und Eingliederungshilfe: Maike Zilling und Birgit Spiller, Leitungen des Jugend-/Sozialamts des Landkreises Peine
Perspektive freier Träger: Roland Berner, Leiter des Linzgau Kinder- und Jugendhilfe e.V.

Von der Empfehlung zur Umsetzung - Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern kommunal und multiprofessionell gestalten

Donnerstag, 20.05.2021, 9:00 -10:30 Uhr
Vorstellung der Empfehlungen (Fokus auf Empfehlung 18 www.ag-kpke.de): Mechthild Paul und Dr. Koralia Sekler
Kommentierung durch die Praxis und Wissenschaft:
Elisabeth Schmutz, ism gGmbH Mainz,
Dr. Dirk Bange, Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, Hamburg
Wege der Implementierung durch Beispiele aus der Praxis:
Kommunaler Blick: Jugendhilfe, Rene Seiser, Jugendamt Landeshauptstadt Hannover
Kooperationspartner bei der Veranstaltung: Nationales Zentrum Frühe Hilfen

Darüber hinaus gibt es eine gemeinsame Veranstaltung der Erziehungshilfefachverbände:

Was ist und braucht gute „Heimerziehung“/ Wohngruppen-Erziehung? - Sichtweisen und Anforderungen von jungen Menschen, Eltern, Verbänden und Wissenschaftler*innen.

Donnerstag 20.05.2021, 14:00 - 15:30 Uhr

Weitere Informationen unter: www.jugendhilfetag.de