Aktuelle Themen

Aus der Republik

Jugendämter: ASD-Studie, Fachkräftegewinnung und –bindung; Haltungsfragen

Wir dokumentieren einige Veröffentlichungen, die sich mit der Situation und der Arbeit in den ASD´s der Jugendämter befassen:

Weitere Informationen zu Jugendämtern

  • Neuer Vorsitzender bei der BAG Landesjugendämter
    Die Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter (BAGLJÄ) hat seit Mai 2018 einen neuen Vorsitzenden. Lorenz Bahr aus dem Rheinland übernimmt die Funktion von Birgit Zeller aus Rheinland-Pfalz. In der Folge zieht auch die Geschäftsstelle der BAGLJAE von Mainz nach Köln. Den stellvertretenden Vorsitz übernehmen Birgit Westers (Landesjugendamt Westfalen-Lippe) und Hans Reinfelder (Bayern). Birgit Zeller, die auch seit vielen Jahren im AFET-Vorstand mitarbeitet, hatte über 8 Jahre den Vorsitz der Bundesarbeitsgemeinschaft. Eine Wiederwahl war nicht möglich, da die maximale zulässige Zeit des Vorsitzes erreicht war.
  • Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Mai 2018
    Alles eine Haltungsfrage? Theoretischer Hintergrund und praktische Relevanz von Haltung für die Arbeit von Jugendämtern
  • Bundesarbeitsgemeinschft Landesjugendämter (BAGLJÄ)
    Jugendhilfeplanung ist die Voraussetzung dafür, dass öffentliche Träger der Kinder- und Jugendhilfe ihrer Aufgabe zur Gestaltung von bedarfsgerechten Angeboten und Leistungen nachkommen können. Die Komplexität und der besondere Anspruch des Arbeitsbereiches führen zu einem besonderen Unterstützungsbedarf der Jugendhilfeplanungsfachkraft. Die von der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter herausgegebene Arbeitshilfe soll bei der Ausgestaltung des Arbeitsbereiches Jugendhilfeplanung eine Orientierung bieten. Verabschiedet wurde sie auf der 124. Arbeitstagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter vom 02. bis 04. Mai 2018 in Hamburg.

 

« zurück