Aktuelle Themen

Aus dem AFET

AFET beim Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 2017

Der DJHT versteht sich als Forum für den Austausch von Politik, Theorie und Praxis der Kinder- und Jugendhilfe. In zahlreichen Vorträgen, Workshops oder Podiumsdiskussionen setzt er vielfältige Impulse und fördert die kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und Herausforderungen des Arbeitsfeldes. Neben der Fachmesse ist er zentrales Element jedes Jugendhilfetages.

Der AFET war mit einem Informations- und Gesprächsstand vor Ort, an dem AFET-Vorstandsmitglieder und die GeschäftsstellenmitarbeiterInnen für Fach- und Praxisgespräche Präsenz zeigten. Außerdem gab es folgende Fachforen:

  • AFET-Veranstaltung:

Heimaufsicht und Kindeswohl im Spannungsfeld von staatlicher Aufsicht und Genehmigung, Kinderrechten und Kindeswohl und der Trägerverantwortung für eine gute Pädagogik.
Referenten:

  • Veranstaltung gemeinsam mit den anderen Erziehungshilfefachverbänden:

Auf dem Weg zur inklusiven Kinder- und Jugendhilfe – ein Streitgespräch zum Selbstverständnis von Jugendhilfe und Gesundheitshilfe!
Referenten: Prof. Dr.  Holger Ziegler, Universität Bielefeld und Prof. Dr. Jörg M. Fegert von der Kinder- und Jugendpsychiatrie Universitätsklinik Ulm

Hinweis:
Anlässlich des 16. DJHT verabschiedete die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ ein kinder- und jugendpolitisches Leitpapier. Damit will sie den fach- und jugendpolitischen Diskurs innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe und über ihre Strukturen hinaus anstoßen.

« zurück

DJHT 2017