Aktuelle Themen

Aus dem AFET

01.06.2016 in Hannover: Fachtagung Flucht - Eine Herausforderung für die Pflegekinderhilfe in einer Einwanderungsgesellschaft

Die Tagung war ausgebucht. 200 TeilnehmerInnen interessierten sich für dieses Thema. Wie entwickelt sich diese neue Angebotsform? Was macht der Bund? Wie ist die Umsetzung vor Ort? Welche Unterstützung benötigen die Gasteltern? Welche Veränderungen bringt diese Unterbringung von jungen Flüchtlingen in Gastfamilien für die Pflegekinderhilfe mit? Welche bisher gültigen fachlichen Annahmen gilt es neu zu reflektieren? Einige der Fragen, die von den Referierenden aufgegriffen und reflektiert wurden. Die Kooperationstagung gab viele Impulse und Anregungen, die in Form von einer Tagungsdokumentation nur schwer wiederzugeben sind. Dennoch lohnt sich ein Blick auf die entsprechende Homepageseite.

Die Fachtagung wurde gemeinsam durchgeführt vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Landesjugendamt, der Universität Hildesheim-Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, der IGfH, dem Kompetenz-Zentrum Pflegekinder e.V. sowie dem AFET. Entsprechend vielfältig war die Zusammensetzung der ReferentInnen und der Teilnehmenden. Jugendämter wie freie Träger und Fachverbände waren vertreten. Die Nds. Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sprach ein Grußwort.

Ergänzende Hinweise:
Das Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Landesjugendamt- hat eine Handreichung zur Weiterentwicklung der Vollzeitpflege in aktualisierter Auflage herausgegeben.

Darüber hinaus hat das Land Nds. gemeinsam mit den niedersächsischen Kommunen und der "Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung (GISS Bremen)" "Anregungen und Empfehlungen zur Vollzeitpflege" entwickelt.

In Niedersachsen gibt es eine Ringvorlesung zur Pflegekinderhilfe.

 

« zurück